Home
Die rechtliche Seite
JC Beratungsinfo
Die Vorteile
Kosten - Nutzen
Aufgaben DSB
Über JC
Referenzen
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung

Janz Consulting Datenschutz
Datenschutzberatung Sachsen
Externer Datenschutzbeauftragter mit Sitz in Dresden

Der Datenschutz und Ihr Unternehmen

Die wichtigste Frage vorweg: Benötigen Sie überhaupt einen Datenschutzbeauftragten?

Was sagt die EU-DSGVO in Verbindung mit dem Bundesdatenschutzgesetz?


Wenn in Ihrem Unternehmen mehr als 9 Mitarbeiter mit der automatisierten Be- und Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind, steht Ihr Unternehmen nach der EU-DSGVO in Verbindung mit dem BDSG grundsätzlich in der Pflicht, einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten (betr. DSB) zu bestellen. Praktikanten, Teilzeitkräfte und Auszubildende
sind als volle Mitarbeiter anzurechnen. Auch die Geschäftsleitung ist einzubeziehen. Arbeiten mehrere Unternehmen oder Einrichtungen in einem unternehmerischen Verbund, sind die Mitarbeiter insgesamt zu addieren.

Das Problem bei der Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten:

Es ist mit dem Gesetz unvereinbar, dass der Datenschutzbeauftragte der Geschäftsführung des Unternehmens angehört. Auch darf er nicht Partner oder Sozius sein oder der/die Verantwortliche für die EDV oder die Personalverwaltung. Ihr EDV-Dienstleister scheidet deshalb aus, ebenso alle Personen oder Mitarbeiter im Untenehmen, die sich selber kontrollieren. Wen also zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten bestellen?

Die Lösung:

Sollten Sie Probleme haben, einen eigenen Mitarbeiter für die Funktion des Datenschutzbeauftragten zu bestellen, stellen die Rechtsnormen dem Unternehmer anheim, für diese Aufgabe die Dienstleistung eines externen Datenschutzbeauftragten in Anspruch zu nehmen.

JC übernimmt kompetent und kostengünstig alle Verpflichtungen nach der EU-DSGVO und dem BDSG-neu für Ihr Unternehmen.

Grundsätzliche Informationen zur Datenschutzberatung erhalten Sie hier.


Janz Consulting Datenschutz 2018 | jc@jcdatenschutz.de